Rückblick

Dichterstein Zammelsberg

Zum ersten Mal begleitete die SR Emmersdorf das „Zammelsberger Treffen“, das traditionell am 15. August über die Bühne geht. Das umfangreiche Tagesprogramm begann für die Sänger bereits um 9 Uhr mit einer Heiligen Messe in der alten Pfarrkirche. Im Anschluß ging es in den gut besuchten Festsaal des GH Stromberger, wo die Dichterlesungen gehalten wurden. Die Lesebeiträge wurden abwechselnd vom Ensemble „Crescentrino“ aus Friaul und der SR Emmersdorf umrahmt.

Der Nachmittag stand ganz im Zeichen von Prof. Josef Inzko und Herbert Flattner. Der Musiker und Komponist Inzko hat neben Kirchenmusik und Orchesterwerken über 1100 Kärntnerlieder hinterlassen. Rund 400 davon mit Liedtexten von seinem guten Freund, dem Schriftsteller Herbert Flattner. Der Straßburger Dichter hat sich durch zahlreiche Werke in Hochsprache und Mundart einen Ruf weit über die Grenzen unseres Landes hinaus erworben. Die Gedenksteinenthüllungen am Kärntner Dichterweg, bei denen auch Familienangehörige, Wegbegleiter und die Bürgermeister der beiden Künstler anwesend waren, bildeten den Höhepunkt des Tages. Dichterstein-Obmann Dieter Hölbling-Gauster hielt die Laudatio für Herbert Flattner.

Der Dichterhain, eine kleine Waldbühne inmitten von Gedenksteinen großer deutscher Dichter, liegt eingebettet in eine ursprüngliche Landschaft. Dort fand das 53. Zammelsberger Treffen mit der Ehrenkrug-Verleihung der Dichterstein Gemeinschaft und reichlich Gesang seinen feierlichen Abschluß.

Infos zum Zammelsberger Dichterhain
Infos zur Dichterstein Gemeinschaft Zammelsberg