Rückblick

Polizeichor Köln auf Kärntenbesuch

Auf Einladung der SR Emmersdorf besuchte der größte Polizeichor Deutschlands unser Land. Ein dichtes Programm erwartete die Besucher aus der Rheinmetropole, stets begleitet von den Emmersdorfer Sängern.

Den musikalischen Auftakt machte ein Empfang der Stadtverwaltung im Klagenfurter Rathaus. Die musikalische Grußbotschaft aus Köln war dort bis zum Maria-Theresia-Denkmal zu hören. Bereits am zweiten Tag Ihrer Anreise glänzte der Männerchor mit typischem Liedgut beim großen Thomas-Koschat-Festkonzert in Pörtschach. Tags darauf  gestalteten die Kölner Sänger mit Dompfarrer Peter Allmaier eine ergreifende Frühmesse im Klagenfurter Dom. Als Dank für ihren großartigen Auftritt lud der Pörtschacher Bürgermeister Franz Arnold zum großzügigen Mittagessen ins Parkhotel. Danach ging’s per Schiff nach Maria Wörth und anschließend auf den Aussichtsturm am Pyramidenkogel. Ein ganzer Tag wurde dem Besuch in den Nockbergen gewidmet. Die Betreiber der Hiaslalm (Hochrindl) verlegten den Saisonstart kurzerhand auf Montag früh, um die Einweihung des Hiaslkreuzes zusammen mit dem Polizeichor Köln zelebrieren zu können. Zum Abschluß ließen es die Rheinländer noch einmal ordentlich krachen. Im Gasthof Jerolitsch in Krumpendorf trafen man sich mit den Gastgebern und Musik zum ausgelassenen Abschlußabend. Kölle Alaaf!