Rückblick

Was Sänger und Feuerwehr verbindet

Abordnungen der Sängerrunde und der FF Emmersdorf veranstalteten im Rüsthaus der Feuerwehr eine interne Feier in kleinem Rahmen. Den Anlaß dazu lieferte die langjährige Zusammenarbeit der beiden ortsansässigen Vereine. So stellt die FF schon seit einigen Jahren ihre Räumlichkeiten der Sängerrunde für Probenarbeit zur Verfügung. Die Sänger wiederum sind zur Stelle, wenn Veranstaltungen der Feuerwehr untermalt werden sollen. Diese gegenseitige Unterstützung und Wertschätzung wurde in Form einer dekorativen Ehrenurkunde an die Feuerwehr überreicht. Die Verantwortung beider Vereine als wesentlichste Kulturträger in Emmersdorf ist für nachfolgende Generationen damit festgeschrieben.

Es gab feierliche Worte vom Feuerwehrkommandanten und vom Sängerobmann, gefolgt von einem großzügigen Buffet und begleitet von Gesang. Beim gemeinsamen Studium der historischen, handschriftlichen Aufzeichnungen fiel bald auf, daß sie von ein und derselben Person verfasst wurden, vom Sänger und Feuerwehrmann Franz Schmid. In den alten Chroniken ist unter anderem nachzulesen, wie die Sängerrunde am Morgen des Ostersonntag 1926 beim Gasthaus Reichmann (heute Stossier) die Freiwillige Feuerwehr gründete und ihr geschlossen beitrat. Es sind geschichtliche Details, die ohne konsequente Chronisten-Arbeit nicht mehr nachvollziehbar wären.