Rückblick

Goldmedaille zum 150er

Die „Walther von der Vogelweide-Medaille“ in Gold des österreichischen Chorverbandes für die Sängerrunde Klagenfurt-Emmersdorf. Zur alljährlichen Kärntner Brauchtumsmesse am Klagenfurter Messeareal wurden mit besonderer Einladung heuer die Vertreter der Sängerrunde Emmersdorf geladen. Neben den traditionellen Auftritten von heimischen Chören und volksmusikalischen Gruppen nutzte der Chorverband Österreich, welcher als Dachverband der Chorverbände und Chöre fungiert, auf der Bühne die Gelegenheit und überreichte verschiedene Ehrungen an verdiente Gesangvereine. Unter den Geehrten fand sich auch die Sängerrunde Emmersdorf, welche im Zuge ihres 150-jährigen Bestandsjubiläums die höchste Auszeichnung für Chöre erhielt. Der Präsident des österreichischen Chorverbandes Herr DDr. Karl-Gerhard Straßl, MAS überreichte die „Walther von der Vogelweide-Medaille“ in Gold an die Vertreter der Sängerrunde Emmersdorf Karlheinz Klement und Christian Waldmann, welche einen besonderen Dank dafür aussprachen. Diese Medaille wird für langjährige Tätigkeit und besondere Verdienste um das österreichische Chorwesen verliehen. Abschließend wurde von allen Geehrten gemeinsam das Kärntnerlied „Is schon still uman See“ gesungen.